Seite 2 von 2

Wie viele Stoffwindeln braucht man?

Hat man sich erstmal dazu entschieden, mit Stoffwindeln zu wickeln, beschäftigt einen als nächstes die Frage, wie viele Stoffwindeln und welches Zubehör braucht man dafür?

Hier kommt es natürlich darauf an, für welches System man sich entschieden hat (siehe der Stoffwindeldschungel).

Ich empfehle meinen Mamis immer, um ein stressfreies Stoffwindelwickeln zu genießen, sollte man die Stofwindeln alle 3 Tage waschen und dementsprechend genügend Stoffwindeln im Haus zu haben.

Du fragst dich jetz sicher warum alle 3 Tage waschen? Erstens aus Hygienischen Gründen, denn um so länger die Stoffwindeln lagern, um so mehr Bakterien können sich bilden, diese wiederum sorgen dafür das der Geruch der Stoffwindeln sich verstärkt, denn Stoffwindeln an sich richen nicht stark, für den bissigen Geruch nach Ammoniak sind immer Bakterien schuld 😉 zweitens vermeidest du so dass sich auf den Stoffwindeln Stockflecken bilden, vorallem dann, wenn du sie bei richtigen Kackplosionen ausspülen musstest. Eine Waschanleitung findest du hier Stoffwindeln waschen

Ein neugeborenes Baby, verbraucht ca 9 Stoffwindeln am Tag. Sobald das Baby durchschläft und geregeltere Mahlzeiten zu sich nimmt, benötigt man ca. 2-3 Stoffwindeln weniger, diese kann man dann aber dennoch zusätzlich gebrauchen, zum Beispiel für die Betruung im Kindergarten/Tagesmutter, bei Oma und Opa oder dem Babysitter.

Für Eine Stoffwindelausstattung ab der Geburt bis zum Töpfchentraining benötigt man also ca 27 Stoffwindeln plus Zubehör. Das sieht dann ungefähr wie folgt aus

AIO (All In One) Stoffwindelausstattung

20-(27) All In One Stoffwindeln (ich empfehle 20 für Tagsüber und für Nachts Höwis=Höschenwindeln)

4 Überhosen für Nachts (praktischerweise Schlupfüberhosen aus PUL oder Wolle)

6 Höwis für nachts

1 Rolle wegwerfvlies oder 27 waschbare Fleeceeinlagen

2 Wetbags

2 Wäschenetze (bei der Nutzung eines Windeleimers)

1 großen Windeleimer oder 2 XL Wetbags (zur Aufbewahrung der benutzten Stoffwindeln)

1x Stoffwindelgeeignetes (bei Wolle Wollwaschmittel und WollKur zum Fetten der Wollüberhosen) Waschmittel

AI2 (All In Two) Stoffwindelausstattung

8 Überhosen

28 Baumwolleinlagen (ersatzweise je nach Vorliebe 28 Strickwindeln oder Mullwindeln)

28 Bambuseinlagen

10 Hanfeinlagen für längere Wickelintervalle

4 Überhosen für Nachts (praktischerweise Schlupfüberhosen aus PUL oder Wolle)

6 Höwis für nachts

1 Rolle wegwerfvlies oder 27 waschbare Fleeceeinlagen

2 Wetbags

2 Wäschenetze (bei der Nutzung eines Windeleimers)

1 großen Windeleimer oder 2 XL Wetbags (zur Aufbewahrung der benutzten Stoffwindeln)

1x Stoffwindelgeeignetes (bei Wolle Wollwaschmittel und WollKur zum Fetten der Wollüberhosen) Waschmittel

Bei Fragen oder Anregungen immer her damit;)

Stoffwindeln waschen

Stoffwindeln waschen schaut bei mir so aus 😉

Wenn man einigen Foren oder Social Media Networks glaubt, könnte man tatsächlich davon ausgehen, dass das Waschen von Stoffwindeln schon eine Wissenschaft für sich ist, ist es aber gar nicht, im Prinziep ist es fast genau so einfach wie Handtücher waschen.

Stoffwindeln waschen ist kein HEXENWERK 😉

Am besten bewahrt man gebrauchte Stoffwindeln bis zur Wäsche in einem Eimer oder einem großen Wetbag (ein mit Pul beschichteter Wäschesack, dieser ist atmungsaktiv, lässt aber keine Nässe oder Gerüche nach außen dringen) auf. Bevor man die Windeln dort lagert, befreit man sie vom Stuhlgang, entweder verwendet man hierfür ein Vlies, dieses wird dann im Müll entsorgt, oder ein waschbares Fleece, dieses kann man über der Toilette vorsichtig ausschlackern (viele halten es auch in die Spülende Toilette, und spülen so den Stuhl einfach ab). Bei Muttermilch- oder Pre-Stuhl ist es noch einfacher, denn dieser ist wasserlöslich und kann einfach in der Waschmaschine ausgewaschen werden,

Um die gelagerten Stoffwindeln nach 3-7 Tagen zu waschen, gibt man die Stoffwindeln einfach in die Waschmaschine, am besten spült man sie als erstes einmal im Vorwaschgang kalt und ohne Waschmittel vor, damit sie nicht die ganze Zeit in Pipiwasser waschen ( sollte es kein Vorspülprogramm geben, tust auch das Spülen und Schleudern Programm).

Ist die Maschine noch nicht ganz voll, kann sie jetzt mit der alltäglichen Wäsche, wie zum Beispiel Handtücher oder Bettwäsche aufgefüllt werden. Da Stoffwindeln viel Wasser aufsaugen, darf man gerne die Wasser Plus Taste betätigen, muß aber nicht, bei bedarf kann man auch einfach etwas Wasser über das Waschpulverfach hinzugeben.

ACHTUNG, KEINEN WEICHSPÜLER (legt sich auf die Fasern und verringert die Saugfähigkeit) UND KEINE CHLORBLEICHE (greift die Fässern an) VERWENDEN

Nun nimmt man vorzugsweise ein flüssiges Waschmittel ohne Cellulase (diese kann die Fasern angreifen), denn diese beinhalten keine optische Aufheller, gibt einen Löffel Sauerstoffbleiche hinzu (bleicht die flecken auf sanftere weise aus, ohne die Stoffwindeln anzugreifen) und bei hartem Wasser Entkalker dazu ( dieser sorgt dafür, dass das Waschmittel gleich seine Wirkung entfalten kann, somit wird die Wäsche deutlich sauberer). Geeignete Waschmittel sind natürlich die Waschmittel wie Bambino Mio Miofresh, Totsbots Potion, Ulrich natürlich, Pockin Green und Ecover Flüssig undCharlie Banana, die speziell auf die Stoffwindeln abgestimmt sind, aber auch Dm Denk Mit Flüssig Dunkelgrün, Domol Öko Flüssig und Sodasan kann man mit bestem Gewissen benutzen.

Jetzt wo alles vorbereitet ist, benutzt man den Waschhandschuh für Kochwäsche, am besten auf 60* C und lässt die Maschine mindesten 2 Stunden lang ihre Arbeit machen 😉

Jetzt nur noch aufhängen oder im Trockner Trocknen (aber keine PUL Beschichteten Stoffwindel oder Wetbags, auch nicht wenn es vom Hersteller so empfohlen wird, meine Erfahrung sagt hier ganz klar. NEIN NICHT IM TROCKNER TROCKNEN.

Fertig, alles nur halb so wild 😉, oder?

Der Stoffwindeldschungel ;)

Ja, so kommt es einem im ersten Moment vor, als befindet man sich mitten im Dschungel und weiß weder vor noch zurück. So schwer ist es aber eigentlich gar nicht, versprochen. Den im Grunde, gibt es nur 5 Stoffwindelsysteme 😉

Um herauszufinden, welches das richtige System für einen ist, müß man sich bloß ein paar einfache Fragen stellen:

Was ist mir bei dem Gebrauch von Stoffwindeln wichtg?

Wie oft/viel möchte ich waschen?

Soll es so einfach sein wie das anlegen einer herkömmlichen Windel, oder dürfen es auch ein, zwei Handgriffe mehr sein?

Was darf es kosten?

Das AIO=All In One System

AIO Totsbots Easyfit Chatterbots, erhältlich bei http://www.windelposchi.de

auch Komplettwindel genannt. Die AIO Stoffwindel besteht aus einem Stück, hier ist alles was eine Stoffwindel ausmacht, zu einer Stoffwindel zusammengenäht. Sie ist komplett fertig und kann genau so einfach wie eine Www=Wegwerfwindel angelegt werden.

Vorteile: Komplett fertig. Einfach anzulegen.

Nachteile: Sie sind kostenspieliger. Sie verursachen größere Wäscheberge, da sie nach dem Gebrauch gewaschen werden müssen. Sie brauchen länger zum Trocknen

Das AI2=All In Two System.

All In Two Stoffwindeln erhältlich bei http://www.windelposchi.de

Hier Besteht die Stoffwindel aus zwei Teilen. Zum ersten aus der Überhose, diese stellt die äußere Hülle da und sorgt dafür, dass außerhalb der Stoffwindel alles trocken bleibt. Zum zweiten, die Einlagen, die in die Überhose eingelegt wird, und dafür sorgt, dass sie saugfähig wird (zu den verschiedenen einlagen später mehr, sonst wird es zu viel fürs erste).

Vorteile: Kostengünstiger. Kleinere Wäscheberge, da hier die Überhose nach dem Auswischen und Lüften wiederverwendet wird (außer sie ist beschmutzt oder richt unangenehm), und nur die Einlagen in die Wäsche kommen. Trocknen schneller, da sie komplett auseinander genommen werden kann, und die Einzelteile so schneller trocknen.

Nachteile: Minimaler Mehraufwand beim Wickeln, da die einzelnen Materialien zusammen gebracht werden müssen. etwas mehr Wäsche zum Aufhängen (wenn kein Wäschetrockner vorhanden ist) und zusammenlegen.

Das AI3=All In Three System.

All In Three System von Culla di Teby

Das All In Three System besteht aus 3 Teilen. Eine Ausenwindel aus Baumwoll-Jersey, eine Wasserdichte Innenwindel zum einknöpfen, diese sorgt dafür, dass die Außenwindel trocken bleibt und einer Saugeinlage, die die Flüssigkeit aufnimmt.

Vorteile: Kleinere Wäscheberge, da hier nur die Einlage getauscht werden muß, die Überhose und Innenwindel nach dem Auswischen und Lüften wiederverwendet werden kann. Schnelleres Trocknen, da die Stoffwindel auseinander genommen werden kann und die Teile einzeln besser trocknen.

Nachteile: Kostenspieliger, da die Überhosen, Innenwindeln und Einlagen Größenangepasst sind und nicht mitwachsen, somit müssen neue Stoffwindeln angeschafft werden, sobald sie zu klein werden. Minimaler Mehraufwand beim Wickeln, da die einzelnen Materialien zusammen gebracht werden müssen. etwas mehr Wäsche zum Aufhängen (wenn kein Wäschetrockner vorhanden ist) und zusammenlegen.

Das Pocket System

Blümchen Pocket Stoffwindel, erhältlich bei http://www.windelposchi.de

Bei diesem System ist die Überhose innen mit einer Stoffschicht bedeckt, damit die Haut des Babys nur mit natürlichen Stoffen in Berührung kommt. Zwischen diesen beiden Schichten (Ausenhülle und innere Stoffschicht) befindet sich eine Tasche, diese kann mit beliebigen saugfähigen Einlagen (zu denen wir ja später kommen) befüllt werden. Somit ist die Stoffwindel genau so einfach angelegt werden wie eine AIO.

Vorteile: Eine Mischung aus AIO und AI2. Sie ist genau so einfach anzulegen wie eine AIO, kann aber nach eigenem Belieben befüllt werden, so hat man für jeden Anlasss die passende Windel zur Hand. Trocknet schneller, da sie auseinander genommen werden Können nu die Einzelteile so schneller trocknen können.

Nachteile: Sie sind kostenspieliger, da hier bei jedem Windelwechsel eine saubere Pocketwindel und neu Einlagen verwendet werden müssen. Sie verursachen größere Wäscheberge, da hier nach dem gebrauch alles gewaschen werden muß. Minimaler Mehraufwand beim Wickeln, da die einzelnen Materialien zusammen gebracht werden müssen. etwas mehr Wäsche zum Aufhängen (wenn kein Wäschetrockner vorhanden ist) und zusammenlegen.

Das Strickwindeln/Bindewindeln System

Disana Strickwindeln, Moltoneinlagen und Wollwindelhose bei http://www.windelposchi.de

Bei diesem System, werden sogenannte Strickwindeln oder Mullwindeln um das Kind gewickelt, in der Strickwindel/Bindewindeln befindet kann bei Bedarf eine Einlage eingelegt werden, um die Saugkraft zu erhöhen. Über das gewickelte Windelpaket kommt dann eine gefettete Wollüberhose (zum Fetten später mehr), oder eine Überhose aus PUL.

Vorteile: bei Verwendung einer Wollüberhose, besteht alles aus natürlichen Materialien. Kostengünstiger in der Anschaffung. Beliebig befüllbar, je nach gewünschter Saugkraft.

Nachteie: Etwas Mehraufwand beim Wollwindelhosen waschen und Fetten (ca alle 4 Wochen, eine Anleitung dazu folgt). Ein bisschen mehr Wäsche zum Falten und Waschen, da nach der Nutzung die Strickwindel/Bindewindeln und die Saugeinlagen gewaschen werden müssen.

Wie ich zu meinem Blog kam

Es fing alles damit an, dass ich im März letzten Jahres auf die Idee kam, meinen eigenen Onlineshop für Stoffwindeln zu Gründen, also gedacht, gesagt, getan 🤣 Nein, so einfach war es dann doch nicht, ganz im Gegenteil, es ist mit viel mehr Arbeit verbunden, als ich dachte und ich kam so einige Male an meine Grenzen, aber letztendlich habe ich es geschafft und konnte im Juli mit meinem Shop http://www.windelposchi.de Online gehen (was aber trotzdem tagtägliches arbeiten am Shop bedeutet, denn ein Onlineshop ist nie richtig fertig). Natürlich ist es mit dem Verkauf der Stoffwindeln alleine nicht getan. Denn zu dem Thema Stoffwindeln und dessen Zübehör gibt es doch einiges, was man wissen möchte. Damit ihr euch aber nicht alleine durch den Stoffwindeldschungel wagen müsst, möchte ich euch gerne mit meinem Blog weiterhelfen, das nötige Fachwissen über die süßen Stoffwindeln zu sammeln, aber keine Angst, es klingt komplizierter als es ist, versprochen 😉

liebe Grüße, eure Yvonne