Stoffwindeln waschen schaut bei mir so aus 😉

Wenn man einigen Foren oder Social Media Networks glaubt, könnte man tatsächlich davon ausgehen, dass das Waschen von Stoffwindeln schon eine Wissenschaft für sich ist, ist es aber gar nicht, im Prinziep ist es fast genau so einfach wie Handtücher waschen.

Stoffwindeln waschen ist kein HEXENWERK 😉

Am besten bewahrt man gebrauchte Stoffwindeln bis zur Wäsche in einem Eimer oder einem großen Wetbag (ein mit Pul beschichteter Wäschesack, dieser ist atmungsaktiv, lässt aber keine Nässe oder Gerüche nach außen dringen) auf. Bevor man die Windeln dort lagert, befreit man sie vom Stuhlgang, entweder verwendet man hierfür ein Vlies, dieses wird dann im Müll entsorgt, oder ein waschbares Fleece, dieses kann man über der Toilette vorsichtig ausschlackern (viele halten es auch in die Spülende Toilette, und spülen so den Stuhl einfach ab). Bei Muttermilch- oder Pre-Stuhl ist es noch einfacher, denn dieser ist wasserlöslich und kann einfach in der Waschmaschine ausgewaschen werden,

Um die gelagerten Stoffwindeln nach 3-7 Tagen zu waschen, gibt man die Stoffwindeln einfach in die Waschmaschine, am besten spült man sie als erstes einmal im Vorwaschgang kalt und ohne Waschmittel vor, damit sie nicht die ganze Zeit in Pipiwasser waschen ( sollte es kein Vorspülprogramm geben, tust auch das Spülen und Schleudern Programm).

Ist die Maschine noch nicht ganz voll, kann sie jetzt mit der alltäglichen Wäsche, wie zum Beispiel Handtücher oder Bettwäsche aufgefüllt werden. Da Stoffwindeln viel Wasser aufsaugen, darf man gerne die Wasser Plus Taste betätigen, muß aber nicht, bei bedarf kann man auch einfach etwas Wasser über das Waschpulverfach hinzugeben.

ACHTUNG, KEINEN WEICHSPÜLER (legt sich auf die Fasern und verringert die Saugfähigkeit) UND KEINE CHLORBLEICHE (greift die Fässern an) VERWENDEN

Nun nimmt man vorzugsweise ein flüssiges Waschmittel ohne Cellulase (diese kann die Fasern angreifen), denn diese beinhalten keine optische Aufheller, gibt einen Löffel Sauerstoffbleiche hinzu (bleicht die flecken auf sanftere weise aus, ohne die Stoffwindeln anzugreifen) und bei hartem Wasser Entkalker dazu ( dieser sorgt dafür, dass das Waschmittel gleich seine Wirkung entfalten kann, somit wird die Wäsche deutlich sauberer). Geeignete Waschmittel sind natürlich die Waschmittel wie Bambino Mio Miofresh, Totsbots Potion, Ulrich natürlich, Pockin Green und Ecover Flüssig undCharlie Banana, die speziell auf die Stoffwindeln abgestimmt sind, aber auch Dm Denk Mit Flüssig Dunkelgrün, Domol Öko Flüssig und Sodasan kann man mit bestem Gewissen benutzen.

Jetzt wo alles vorbereitet ist, benutzt man den Waschhandschuh für Kochwäsche, am besten auf 60* C und lässt die Maschine mindesten 2 Stunden lang ihre Arbeit machen 😉

Jetzt nur noch aufhängen oder im Trockner Trocknen (aber keine PUL Beschichteten Stoffwindel oder Wetbags, auch nicht wenn es vom Hersteller so empfohlen wird, meine Erfahrung sagt hier ganz klar. NEIN NICHT IM TROCKNER TROCKNEN.

Fertig, alles nur halb so wild 😉, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s